Tante Ju in Dresden

Am Wochenende war die Junkers Ju52 „Tante Ju“ in Pirna und lud zu Rundflügen über Dresden und der sächsischen Schweiz ein.

Ich habe die Gelegenheit genutzt mal zu fliegen, wie Fliegen sein sollte. Einsteigen, anschnallen und los ging’s. Zunächst führte die Route über die sächsische Schweiz, vorbei an den Schrammsteinen, Festung Königstein und dann gen Westen Richtung Dresden. Und obwohl „Tante Ju“ nicht gerade schnell unterwegs ist, hatte man kaum die Gelegenheit, den tollen Ausblick und den Flug an sich zu genießen. Es gab immer was zu sehen, mal rechts, mal links, so dass die Junkers ruhig noch um einiges langsamer hätte fliegen, oder noch ein paar Extrarunden drehen können. Aber so habe ich mit der Kamera einfach drauf gehalten, mal rechts, mal links um nun in Ruhe den Ausblick genießen zu können. Hier ein kleine Auswahl:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.